Rückblick 2018

Colored Sky TrioDas Jahr 2018 begann jazzig mit dem grandiosen Colored Sky Trio mit unserer Dozentin Annika Ernst. Im März lud unsere Dozentin Hajdi Elzeser den Pianisten Nenad Lečić zum Klavierkonzert ein. Ein stilübergreifendes Konzert zwischen Debussy und Eötvös begeisterte die Zuhörer.

Ebenfalls im März präsentierte das Jazz-Trio Three for Three ihre neue CD. Three For Three – drei Musiker, drei Nationen, eine gemeinsame musikalische Vision! Das Trio, bestehend aus Alfredo Morán Lada (Spanien / Gitarre), und unseren Dozenten Patric Siewert (Bass) und Jaime Moraga Vásques (Drums).

_MG_7873Das Highlight des Jahres folgte im April mit the HiFi Orchestra. Von unserem Dozenten Chris Behr wurde dieses besondere Orchester bereits während seines Studiums gegründet. Dies Besetzung ist keinesfalls gewöhnlich, denn Kontrafagott, Bassklarinette und Basssaxophon neben Harfe, Fender Rhodes und Violine sind keinesfalls im normalen Orchester anzutreffen. Für diese außergewöhnliche Besetzung komponiert Chris Behr eigene Werke und arrangiert Bestehendes neu.

Im Juli besuchte uns unser ehemaliger Dozent für Gitarre Janis Neteler mit seinem Bruder Nicolas (Querflöte). Sie entführten den Zuhörer mit ihrem Programm  Círculo Mágico nach Latein-Amerika.

_MG_1699_1Nach der Sommerpause gab unsere Dozentin Hajdi Elzeser im September erneut eines ihrer ausgezeichneten Klavierkonzerte mit Werken von Ravel, Trandafilovski, Pejovski, Delinikolov und Debussy. Three Dances von Kostadin Delinikolov gab sie als Welt-Uraufführung.

Ebenfalls im September konnten wir das im Vorjahr ausgefallene Konzert von Markus Strothmann’s Emerald nachholen. Ein besonderes Vergnügen, da Markus mittlerweile ein Freund der Familie ist. Vom Konzert zu schreiben, ohne ins Schwärmen zu geraten ist kaum möglich, da Markus‘ Kompositionen einzigartig schön sind!

Danica StojanovaIm November folgte erneut ein Klavierkonzert der mazedonischen Pianistin Danica Stojanova. In ihrem Programm waren Werke der Komponisten Andreevska, Rachmaninoff, Bach, Zografski, Avramovski, Kolarovski, Chopin, und Liszt. Ohne Frage eine außergewöhnliche Pianistin.

Nach längerer Zeit war auch Ansgar Specht mit seinem Quintett Smart Groove wieder einmal im Jazz’In zu Gast. Smart Groove heizte dem Publikum mit jazzigem Funk und Groove ordentlich ein.

Unsere Schüler stellten im Laufe des Jahres in kleineren Klassenkonzerten und Vorspielen ihr Können immer wieder unter Beweis.
Den Jahresabschluss bildet traditionell das Schülerkonzert zum Advent mit vielen Schülern unserer Musikschule, das auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg für alle Teilnehmer war. Als kleines Dankeschön erhält jeder Schüler ein Video vom Konzert, welches einer unserer Schülerväter (vielen Dank Dittmar) angefertigt und bearbeitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.